Familienforschung
Sachsen - Brandenburg - Schlesien

Die Geschichte der
Herrschaft Kolzig in Niederschlesien

Berufsgenealoge Dirk Habermann

Landkarten aus dem
Verlag Schreiber - Leipzig um 1730









Einleitung
Herrschaft
Kirchen
Kolzig
Lipke
Grünwald
Jeschane
Neues Haus
Karsch Vorwerk
Glashütte
Otterstädt
Schlabrendorf
Neuvorwerk
Kontakt
Dame 15. Jahrhundert

Karsch Vorwerk


Die älteste Nachricht über das Karsch Vorwerk findet sich als 'Karsch Vorwerk' auf dem Kartenblatt Sektion 2 aus dem Band V der 'Kriegs-Carte von Schlesien' von Christian Friedrich von Wrede aus dem Jahr 1753. Da war es noch ein reines Vorwerk ohne weitere Gebäude. Die Bedeutung des Namens Karsch ist unklar. Eventuell wurde hier der Familienname Karsch übernommen.

1753 gab es in Karsch Vorwerk noch keine Gärtner oder Häusler. Es gab nur dieses Vorwerk, welches eine Schäferei gewesen ist.

1787 gab es in Karsch Vorwerk 12 Bewohner. Die Namen der überlieferten Familien sind 1858 Kunert, 1924 Becker, Hensel, Herkt, 1933 Ritter und 1937 Völkerling.









© 2008-2017 Dirk Habermann
Dame 15. Jahrhundert